FETISCH – Geschichten einer anderen sexuellen Befriedigung – NS?!

FETISCH – Geschichten einer anderen sexuellen Befriedigung – NS?!

23. August 2018 0 Von administrator

NS?!

an sich in Deutschland ein negatives Kürzel, denken wir an das sogenannte dritte Reich, die „NS“ Zeit. Und laut Wikipedia hat es noch viel mehr Bedeutungen… einige habe ich daraus entfernt

Die Abkürzung „NS“ steht für: Nachsatz oder Nachschrift, siehe PostskriptumName Server, Internetdienst – Kurzbezeichnung in einer Serie von NanosatellitenNationalsozialismus (oder auch nationalsozialistisch, Nationaler Sozialismus), insb. in Eigennamen auch N.S., N. S.- National Semiconductor, ehemaliger US-amerikanischer Halbleiterhersteller – Natursekt, eine szenetypische Bezeichnung aus dem Bereich der UrophilieNebensatz, sprachliche Einheit – Nederlandse Spoorwegen, niederländische Eisenbahngesellschaft – Nervensystem, Gesamtheit aller Nerven- und Gliazellen in einem Organismus – Netscape, US-amerikanisches Softwareunternehmen und dessen Produkte Nichtstrukturprotein in der Virologie – Niederspannung, Spannungsbereich bei der Stromversorgung – Norfolk Southern Railway, US-amerikanische Bahngesellschaft – Normschliff für Glasgeräte in der Chemie – NS Resource Record, ein Datensatz eines DNS servernuclear ship (Atomschiff), Präfixe von SchiffsnamenNukleinsäure, Makromolekül – Nullstelle, Begriff in der mathematischen Analysis Nummernschalter, elektronisches Bedienelement.

Und auch für:

Nimbostratus, eine Wolkenform – Newton-Sekunde, eine Einheit für den Impuls in der Physik – Nanosekunde, eine Zeiteinheit – spezifische Drehzahl (ns) – nice shot, Jargon in Mehrspieler-Modi von Computerspielen –

Nanosiemens, siehe Siemens (Einheit)

 

Tja, wer hätte das gedacht? Aber hier jetzt geht es um Natursekt. Ach wie naiv war ich, als ich das erste mal als Malon jemanden dran hatte der auf Natursekt und Kaviar stand. Beide Begriffe hatte ich bis dato noch nie gehört und war somit auch recht unsicher, lavierte mich aber dann doch irgendwie durch. Als ich wieder bei den anderen war, in der sogenannten Konferenzschaltung, fragte ich dann neugierig nach. Die lachten mich aus, dann erklärten sie es mir.

 

Die eine versuchte mir zu beschreiben wie ich Kaviargespräche locker führen könnte, ich sollte mir einfach vorstellen ich hätte im Sommer auf der Fensterbank eine ausgepackte Tafel Schokolade liegen gelassen. Ich war entsetzt. Fuhr sie an, ich möchte wenn ich Schokolade esse nicht umgekehrt dann denken. Natursekt dagegen ist einfach wurde mir erzählt, du musst einfach nur zwei Gläser haben, das eine gefüllt mir Wasser und wenn er es denn tröpfeln haben will, dann lässt du es eben in das andere Glas tröpfeln.

 

Solange ich als Sonja für BU telefonierte hatte ich mir angewöhnt morgens, wenn der Drang dann doch recht heftig war, und der Typ am Telefon danach verlangte es frisch von der Quelle zu haben, ihm diesen Wunsch zu erfüllen. Aufzustehen, mich auf die Toilette zu bewegen, hinzusetzen, ihn dann noch einmal fragte: „Wirklich frisch von der Quelle?“

Sein „Ja.“ hatte, – den Hörer dann zwischen die Beine nahm und, „Ahhhhhh.“, es losließ. Ich war glücklich und er, wie er es mir versicherte, ebenfalls. Was will man mehr? Manchmal ist es so einfach jemanden glücklich zu machen.

 

Es gibt eine Menge Natursekt Liebhaber. Irgendwann gab es da ja auch mal ein Buch: „Der besondere Saft“, geschrieben von Carmen Thomas.

Immer mehr stehen ja auch darauf angepisst zu werden, die „Golden Shower“ über den Körper, übers Gesicht oder in den Mund zu empfangen.

Ehrlich – ich nicht. Für mich hat das etwas entwürdigendes, angepisst zu werden, mit einem Ausscheidungssekret.

 

Angepisst sein… laut Duden beleidigt, empört, sauer, verärgert, wütend.

Verbal hingegen habe ich da kein Problem mit.

Ich liebe die Szene aus dem Manta Manta Film mit Klausi/Michael Kessler der auf Axel/Martin Armknecht hört und in seine Stiefel pisst.

Die Wünsche jener, die auf Natursekt stehen, werden mittlerweise ausgebaut. Letztens hatte ich mal mit jemanden telefoniert der auf meine Anweisung in einen Topf pinkelte und dann später Nudeln da rein warf, normal kochte. Salz musste nicht zugefügt werden. Er hat die Hälfte vor meinen Augen verspeist. Ich denke, wenn man es weiß wie diese gekocht wurden, ist es ein wenig gewöhnungsbedürftig. Er wollte ja keine Tomatensoße dazu machen, vielleicht hätte das einiges von dem strengen Geschmack genommen.

🙂

Sonja Berner

Fetisch – Geschichten einer anderen sexuellen Befriedigung

ISBN: 9783746710624

Format: Taschenbuch

Seiten: 260

12,00€

 

😉

———————————————————————————————–

Dieser Link ist wichtig. Denn obwohl bei amazon gelistet ist es dort, wenn man es anklickt und in den Warenkorb packt, nicht über amazon erhältlich. Denn obwohl eine Druckerlaubnis vorliegt, bekommen Sie nur alle 4 Wochen eine Mail die ihnen verkündet, das es nach wie vor nicht lieferbar ist.
Deswegen, auf der Seite wo der Buchtitel abgebildet ist unter: Andere Verkäufer auf Amazon –  neu gehen …oder diesen Link nutzen:

 

https://www.amazon.de/gp/offer-listing/3746710626/ref=dp_olp_new_mbc?ie=UTF8&condition=new

 

über diesen Link sollten Sie es über epubli bestellen – ohne Portokosten –  kommen  wird es dann innerhalb von 8 Tagen

 

————————————————————————————————-

🙂

im normalen Buchhandel die ISBN angeben…und nach 2-3 Tagen abholen. Ganz ohne Papiermüll

 

——————————————————————————————–

Kauf über epubli direkt heißt:

8-10 Tage Lieferzeit da Book on demand + 2,95€ für Versandkosten

 

https://www.epubli.de/shop/buch/fetisch-sonja-berner-9783746710624/73402

 

——————————————————————————————–

 

Sonja Berner
Fetisch – Geschichten einer anderen sexuellen Befriedigung
ISBN: 9783746710624
Format: Taschenbuch
Seiten: 260
 12,00€

 

BUCH: FETISCH – Geschichten einer anderen sexuellen Befriedigung

LESEPROBEN:

Der Frauenschuh

Geil hinter Gittern

Die Strumpfmarie

Der Stiefelknecht

Der Zuschauer in der 1. Reihe

Elfen und Feenfetisch